Frierss im Goldregen

10 DLG-Goldmedaillen für Spitzenqualität der Frierss Spezialitäten

549
Kurt Frierss, Kurt Frierss jun. und Rudolf Frierss mit ihrem DLG-Gold ausgezeichneten Prosciutto Castello

Das Kärntner Traditionsunternehmen Frierss in Villach ist vom Lebensmittel-Testzentrum der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) mit 10 Goldmedaillen für die hervorragende Qualität seiner Produkte ausgezeichnet worden.

„DLG-Preis für nachhaltige Produktqualität“

„Wir sind sehr stolz über die Höchstauszeichnung unserer Spezialitäten von der unabhängigen Expertenjury von DLG, eine schöne Anerkennung unseres kompromisslosen Qualitätsanspruches“ so Geschäftsführer Rudolf Frierss. 10 Goldmedaillen bei 10 eingereichten Produkten ist die Krönung eines überaus erfolgreichen Jahres, in dem Frierss erstmals in der Familiengeschichte für die regelmäßige Qualitätsleistung des Unternehmens auch mit dem „DLG-Preis für nachhaltige Produktqualität“ ausgezeichnet wurde.

Bestnoten erhielt Familie Frierss für ihre typischen italienischen Spezialitäten wie ihren 14 Monate gereiften Prosciutto Castello, ihre Mortadella und die neue Trüffelmortadella oder die Trüffelstreichwurst. Gold ging auch an Klassiker wie „Kärntens feinste“ Extrawurst, Kärntner Schinkenspeck, die neuen Kärntner Hauswürstel Chili oder die neuen Alpenaufstriche Sasaka Kürbiskern und Chili.  Wiederholt Gold gab es auch für den
Original Nock Land Whiskyschinken, der mit Single Malt aus der Destillerie Wolfram Ortner in Bad Kleinkirchheim veredelt wird.

Internationale Qualitätsprüfung von DLG

Das DLG-Testzentrum ist europaweit führend in der Qualitätsbewertung von Lebensmitteln. Restriktive Testkriterien hinsichtlich Rohstoff, Verarbeitung, Konsistenz und Geschmack entscheiden über die Gold-, Silber- und Bronze-Auszeichnung für Schinken- und Wurstprodukte. Im Mittelpunkt der umfangreichen Tests steht die sensorische Produktanalyse, die eine objektive Qualitätsbeurteilung ermöglicht.

Familientradition mit Erfolg

Familie Frierss führt bereits in fünfter Generation den Villacher Traditionsbetrieb, der heuer sein 120. Jubiläumsjahr feiert und längst zu den führenden Qualitätsbetrieben der Wurst- und Schinkenproduktion Österreichs zählt. National bekannt ist Frierss vor allem für sein Sortiment an echten Kärntner Originalen, wie die Kärntner Bergsalami, die Original Kärntner Hauswürstel, den Kärntner Bauernschinken oder seinen Kärntner Schinkenspeck. Einzigartig ist das Sortiment an italienischen Spezialitäten, wie feinster Prosciutto Castello oder Mortadella.

Erfolgreich ist Österreichs Feinkostspezialist auch im Export, insbesondere in Deutschland, Kroatien, Italien, Schweiz, Holland, (seit 15 Jahren) Japan und neu Südkorea. Frierss war erstmals offizieller Supporter des Austria House bei den olympischen Winterspielen in Pyeongchang.

Foto: © Rudolf FRIERSS & Söhne

 

Werbung