LH Kaiser überreichte Preise an erfolgreiche Lehrlinge   

10. Lehrlingsspiele in Cap Wörth

192
10. Lehrlingsspiele Im Bild: Team Siberia white dry IT-Lab Lakeside (2.Platz) mit LAbg. Silvia HŠusl-Benz, Hubert Hebenstreit (AMS), Kurt Lasnig (GF BFI) und LH Peter Kaiser.

120 Lehrlinge des „IT-L@B Lakeside“ traten gestern, Donnerstag, bei den 10. Lehrlingsspielen in Cap Wörth in Teams an, um sich in verschiedensten sportlichen Disziplinen zu messen.

In den Sportarten Landhockey, Crossboccia, Mordball, Speed-Tennis, Schlauchbootrennen, Spikeball und Seilziehen wurden die besten Lehrlinge ermittelt und von Landeshauptmann und Sportreferent Peter Kaiser bei der anschließenden Siegerehrung ausgezeichnet.

Der Landeshauptmann brach in seiner Ansprache eine Lanze für regelmäßige Bewegung. „Mit Sport und Bewegung können bessere Leistungen im beruflichen sowie privaten Leben abgerufen werden. Mein persönlicher Tipp an euch: Macht pro Tag 20 Minuten Bewegung und ihr werdet sehen, dass es euch fit macht und zudem Freude bereitet“, so Kaiser.

Landtagsabgeordnete und Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz freute sich insbesondere darüber, dass die Lehrlingsspiele auch heuer wieder am Wörthersee stattgefunden haben

Kurt Lasnig, Geschäftsführer des Kärntner Berufsförderungsinstituts (bfi), bedankte sich vor allen bei allen Partnern der Lehrlingsspiele. „Die Unterstützung durch die Politik, das AMS und verschiedene Wirtschaftsunternehmen sind besonders wichtig. Wir wollen auch in den nächsten Jahren alle gut zusammenarbeiten“, so Lasnig, der sich ebenso bei der „Grande Dame des bfi“, Astrid Wurzer, für ihr langzeitiges Engagement bedankte.

Die IT-L@Bs sind überbetriebliche Lehrwerkstätten der bfi – Kärntner Berufsförderungsinstitut GmbH. Unterstützt werden sie vom Land Kärnten und dem AMS Kärnten. Ausgebildet werden Lehrlinge in vier IT-Berufen.

Foto: © LPD/Höher

Werbung