„Wir ziehen gemeinsam an einem Strang“ – Neues Bildungszentrum in Ruden eröffnet

224
LH Peter Kaiser / © G. Gleiss

LH Kaiser eröffnete neues Bildungszentrum in Ruden – 3,04 Millionen Euro wurden investiert – Volksschule und Kindergarten zukünftig unter einem Dach

71 Volksschülerinnen und –schüler sowie 32 Kindergartenkinder freuten sich heute, Mittwoch, auf die offizielle Eröffnung „ihres“ neuen Bildungszentrums und bereiteten Landeshauptmann Peter Kaiser einen herzlichen und musikalischen Empfang in Ruden.

Zukünftig beherbergt das neue Bildungszentrum Ruden die sanierte und umgebaute Volksschule sowie den örtlichen Kindergarten. Beide Einrichtungen befinden sich unter einem Dach, ein Werkraum und ein Turnsaal wurden im Rahmen der Sanierung neu errichtet. Die Gemeinde Ruden und der Schulbaufonds investierten insgesamt 3,04 Millionen Euro in das neue Bildungszentrum.

Bildungsreferent LH Peter Kaiser sprach von einem gemeinsamen Festtag, den man heute angesichts der offiziellen Eröffnung des Bildungszentrums feiere. „Mit den Bildungszentren bringen wir Kinder dort zusammen, wo sie Bildung erfahren – in den Kindergruppen, den Kindertagesstätten, den Kindergärten, in den Volks- und Mittelschulen. Es ist klug, ein gemeinsames bauliches und ein gemeinsames pädagogisches Dach zu haben, um die vorhandene Infrastruktur wie Turnsäle und Freizeitanlagen gemeinsam nutzen können. Für die Kleinen ist es auch wichtig von den Großen lernen zu können“, so Kaiser, der allen an dem Projekt beteiligten Personen herzlich für ihr Engagement dankte.

Rudens Bürgermeister Rudolf Skorjanz gab den rund 400 Festgästen einen Rückblick über die Sanierung und Errichtung des neuen Bildungszentrums. 2016 wurde damit begonnen, die Generalsanierung der Volksschule und den Ausbau des Kindergartens umzusetzen. Mit dem neuen Kindergartenbetreiber, dem Hilfswerk Kärnten, konnte ein kompetenter und verlässlicher Partner gefunden werden, erklärte Skorjanz. Seinen Dank richtete der Bürgermeister an Bildungsreferent LH Peter Kaiser und den Kärntner Schulbaufonds, die dafür gesorgt hätten, dass das Projekt finanziell realisiert werden konnte. „Ganz besonders freut es mich, dass so viele Unternehmen aus der Region an dem neuen Bildungszentrum mitgearbeitet haben. Es ist ein Projekt für die Jugend und die Zukunft sowie ein wichtiger Beitrag zur Bildungsentwicklung in Ruden. Ich wünsche den Kindern viel Freude und Danke ihnen allen für ihr zahlreiches Kommen“, so Skorjanz, der auch der Leiterin der Volksschule, Andrea Kravanja, und der Kindergarten-Leiterin Veronika Wolbank für die Zusammenarbeit dankte.

Soziales Lernen, viel Bewegung und gesunde Ernährung sind wesentliche Schwerpunkte der Rudener Volksschule, die eng mit dem Kindergarten kooperiert. Das neue Bildungszentrum lebt sein Motto „Wir ziehen gemeinsam an einem Strang“ – so finden etwa regelmäßig Vorlesestunden der Volksschulkinder für die Kindergartenkinder und gemeinsame Aktionen statt.

Unter den Ehrengästen der Eröffnung befanden sich der zweite Landtagspräsident Bgm. Jakob Strauss, Landtagsabgeordneter Christian Benger, die Bürgermeister aus der Region Josef „Mex“ Müller, Franz-Josef Smrtnik, Valentin Blaschitz, Völkermarkts Bezirkshauptmann Gert-Andre Klösch, der Chef des Kärntner Schulbaufonds Reinhold Pobaschnig, die Präsidentin des Hilfswerks Kärnten Elisabeth Scheucher, Architekt Gerhard Werkl, der ehemalige Landesschulratspräsident Rudolf Altersberger, Monsignore Johann Dersula sowie Feuerwehrkommandant Hubert Kreuz.

Werbung