Lehrling des Jahres 2019

Kärnten hat seinen Lehrling des Jahres 2019: Mechatronikerin Sabrina Süßenbacher von Flex Ltd. In Althofen wurde in Velden aus 31 Talenten zur Siegerin gekürt.

Foto: Mechatronikerin Sabrina Süßenbacher ist Kärntens „Lehrling des Jahres 2019“ Foto: Talenteakademie/NZ Photo/Zangerle

Velden, 28. Februar 2020 – 31 angehende Fachkräfte gingen um die Auszeichnung „Lehrling des Jahres 2019“ ins Rennen. Bei einem sensationellen Onlinevoting mit über 42.000 abgegebenen Stimmen hat Süßenbacher neben vier weiteren Mitstreiterinnen und Mitstreitern die meisten Votes erhalten und sich somit für das Finale qualifiziert.

Donnerstagabend lud die Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem WIFI Kärnten ins Casineum Velden, um den „Lehrling des Jahres 2019“ zu küren. Im Mittelpunkt dieser unterhaltsamen Gala standen die berufliche Leidenschaft dieser jungen Menschen, deren herausragende Leistungen bei Wettbewerben sowie das Engagement der Lehrbetriebe. Zwischen den Moderationen und Gesprächen sorgte die Band „Danny and the Bad Rats“ für jede Menge Stimmung.

Wertschätzung für Lehrlinge

Über 300 Gäste erlebten einen spannenden Abend und freuten sich über die große Wertschätzung und Anerkennung der Lehrlingsausbildung in Kärnten. WK-Präsident Jürgen Mandl unterstrich die Bedeutung der Lehre und der Talenteakademie: „Der Slogan ‚Karriere mit Lehre‘ gilt so sehr wie nie. Mehr als die Hälfte der heute aktiven und erfolgreichen Unternehmer haben mit einer Lehre angefangen. Und unsere heimischen Fachkräfte gehören weltweit zu den besten. Seit Jahren führen wir die Bestenliste der Berufseuropameisterschaften an und auch die Kärntner Talente glänzen stets mit Spitzenleistungen. Immerhin sind vier Kärntner fix für die heurigen EuroSkills in Graz qualifiziert.“

Apropos EuroSkills Graz: Als Ehrengast verriet der Präsident der WK Steiermark, Josef Herk, einige Details zu den bevorstehenden EuroSkills: „Mit EuroSkills2020 richten wir eine Großveranstaltung von europäischem Niveau aus. Wir setzen alles daran, das Event selbst zum unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer zu gestalten. Darüber hinaus ist es unser Anspruch, EuroSkills 2020 als einmalige Chance zu nutzen, um nachhaltig zu gestalten, zu verändern und dafür zu sorgen, dass die Teilnehmer, Unternehmer und Besucher die positive Energie und den europäischen Skills-Gedanken auch nach 2020 in ihren Herzen weitertragen.“

Als langjähriger Sponsor der Lehrlingsgala überraschte die Kelag AG auch heuer wieder einen Lehrling mit einer Ballonfahrt. Für Manfred Freitag, Vorstand der Kelag AG, spielt die Lehrlingsausbildung eine besonders große Rolle: „Die Wirtschaft braucht fähige Leute und daher bringt es nichts, zu jammern, sondern man muss die Ausbildung selbst in die Hand nehmen. Bei uns kommen zum Beispiel über 50 Prozent unserer Mitarbeiter aus der eigenen Lehrlingsschmiede.“

Mentor des Jahres

Zum fünften Mal wurde heuer auch der Mentor des Jahres gekürt. Die Wahl fiel auf René Wallner von Flex Ltd. „Der Preis ist eine tolle Anerkennung für die geleistete Arbeit“, freute sich Wallner, der seinen Lehrlingen nicht nur sehr viel Know-how mitgibt, sondern auch als Bezugsperson gilt. Der Lehrlingsbeauftragte setzt sich mit viel Engagement ein und ist überzeugt davon, dass aus seinen Lehrlingen „nicht nur tolle Fachkräfte, sondern vor allem tolle Menschen werden.“

Lehrling des Jahres 2019

Der Höhepunkt des Abends war definitiv die Wahl zum „Lehrling des Jahres 2019“. Eine Fachjury kürte unter Berücksichtigung mehrerer Kriterien - fachliche und persönliche Kompetenzen sowie Erfolge bei Wettbewerben - den Lehrling des Jahres. Sabrina Süßenbacher überzeugte und konnte ihren Sieg kaum glauben. In ihren Dankesworten appellierte sie vor allem an junge Mädchen: „Ich hätte anfangs auch nicht gedacht, dass eine technische Lehre etwas für mich ist, aber nach einem Probetag war ich so fasziniert, dass ein anderer Job gar nicht mehr in Frage kam. Glaubt an euch und probiert es aus!“ WK-Präsident Jürgen Mandl überreichte gemeinsam mit Landesrat Daniel Fellner der strahlenden Siegerin neben der Siegestrophäe einen Gutschein für eine Reise mit Begleitung zu den EuroSkills nach Graz. Dort kann sich die Mechatronikerin im September selbst ein Bild von den Europameisterschaften machen und unsere Kärntner Teilnehmer kräftig anfeuern.

Als Anerkennung für ihre Leistungen wurden den Top Five und gleichzeitig Spartensiegern aus der Online-Wahl Trophäen und Geschenke überreicht:

Spartensiegerin Industrie: Sabrina Süßenbacher, Mechatronikerin, Elektrotechnikerin, Flex Ltd. - Spartensiegerin Tourismus und Freizeitwirtschaft: Sabrina Seilinger, Hotel- und Gastgewerbeassistentin, Hotel NockResort - Spartensiegerin Handel: Isabell Erian, Einzelhandelskauffrau, Bipa GmbH - Spartensieger Gewerbe und Handwerk: Manuel Keuschnig, Tischler, Graf Christa - Spartensieger Transport und Verkehr: Simon Waldhauser, Speditionskaufmann, Lagermax Internationale Spedition GmbH

Das WIFI Kärnten und die WK Kärnten haben nach dem Vorbild des Österreichischen Schiverbandes die TAK ins Leben gerufen. Ziel ist es, die talentiertesten und besten Lehrlinge zu fördern, zu trainieren und zu Bestleistungen bei Wettbewerben zu führen. Derzeit werden rund 100 Jugendliche in der TAK betreut und auf Bewerbe auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene vorbereitet. Neben intensiven fachlichen Ausbildungen durch Innungen und Fachgruppen erfolgt zusätzlich ein Persönlichkeitstraining sowie Einzel-, Team- und Mentalcoachings, um Spitzenleistungen auch zum richtigen Zeitpunkt abrufen zu können. Die Ausstattung und materielle Unterstützung sowie die organisatorische Hintergrundarbeit zählen ebenfalls zu den Aufgaben der TAK. |

Ausgabe 3 - Juni 2020

Ausgabe 03 Juni 2020

Ausgabe 2 - März 2020

Ausgabe 02 März 2020

Sonderausgabe notare in Kärnten

Hier werden Cookies verwendet! Die advantage-Webseite verwendet Cookies um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf die advantage-Webseite zu analysieren. Diese Informationen werden unter Umständen auch von unseren Werbepartner genutzt. Lesen Sie mehr dazu in der Datenschutzerklärung.