5 Mal „Kopf frei“

Fünf Tipps für klare Gedanken

Entschleunigung: Insbesondere seit der Corona-Krise ist „slowing down“ mehr zu einem Muss als Genuss geworden. Zeiten wie diese bringen zwar Ungewissheit und Stress, können aber gleichzeitig helfen, wieder mehr zu sich selbst zu finden. Wir haben fünf Tipps für klare Gedanken gesammelt. Manuela Mark Foto: Alfonso Cerezo/pixabay.com

1. Spazieren

Ein Spaziergang an der frischen Luft kann wahre Wunder wirken. Jetzt, wo die Tage wieder länger und die Nächte lauer werden, sind gemütliche Abendspaziergänge nach der Arbeit wieder absolut empfehlenswert, um so richtig runter zu kommen. Besonders entspannend: Spaziergänge am Wasser: Die Drau, Gail aber auch die Kärntner Seen bieten wunderbare Spazierwege, wo wir unsere heimische Natur genießen können.

Foto: Franz Gerdl

2. Yoga

Auch, wenn Studios derzeit geschlossen haben: Yoga ist eine hervorragende Methode, mehr innere Ruhe zu finden. Unser Tipp: Der Yogapfad im sogenannten „Teufelsgraben“ in der Nähe von Velden am Wörthersee lässt uns die indische Philosophenlehre auf eine ganz neue Art erfahren und kennenlernen.

Foto: raxpixel.com

3. Kraftorte

Kraftorte strahlen eine besonders positive Energie und außergewöhnliche Atmosphäre aus: Hier werden Seele und Natur eins und lässt sich besonders gut durchatmen. Der Kathreinkogel und die Hohe Gloriette laden rund um den Wörthersee zum Kraft tanken ein, am Millstättersee ist es der Weltenberg Mirnock, der magische Erholung bietet. Auch der Magdalensberg ist ein spezieller Ort, der Ruhesuchende begeistert.

Foto: Tine Steinthaler

4. Bewegung

Aktivitäten in der Natur sind ein Allheilmittel. Egal ob einem die Decke auf den Kopf fällt oder einen der Stress des Alltags einen überrollt: Ausreichend Bewegung und körperliche Anstrengung helfen, uns wieder auf den Boden zu bringen. Wie wäre es mit einer Radtour auf einem der zahlreichen Kärntner Radwege? Auch ein Ausflug auf dem Stand Up Paddle ist ein hervorragendes Ganzkörper-Workout und macht den Kopf frei.

Foto: Edward Gröger

5. Musik

Musik kann ein Schlüssel für Entspannung und Kreativität sein. Dabei soll die Musik aber nicht als Hintergrundgeräusch fungieren, sondern aktiv gehört werden. besonders geeignet zur Entspannung sind komplexe Arrangements wie bei Klassik oder Jazz. Aber auch meditative Klänge können helfen, unser Stresslevel zu reduzieren und zu mehr Fokus zu finden.

Foto: pixabay.com

Ausgabe 3 - Juni 2020

Ausgabe 03 Juni 2020

Ausgabe 2 - März 2020

Ausgabe 02 März 2020

Sonderausgabe notare in Kärnten

Hier werden Cookies verwendet! Die advantage-Webseite verwendet Cookies um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf die advantage-Webseite zu analysieren. Diese Informationen werden unter Umständen auch von unseren Werbepartner genutzt. Lesen Sie mehr dazu in der Datenschutzerklärung.