Zero waste im Badezimmer?

Hier ein Döschen, da ein Fläschchen, duftend, bunt und wunderwirkend. In unseren Badezimmern wimmelt es von Einwegprodukten und Verpackungsmüll. Alternative gefällig? Wir stellen die „Big five for zero waste im Badezimmer“ vor!Sandra BergnerFoto: Adobe-Stock

Zwischen Dusche und Waschmaschine, Spiegelschrank und Zahnputzbecher kann man so einiges für die Umwelt tun: Wer darauf achtet, wird erstaunt sein, wie viel Müll die tägliche Körperpflege verursacht. Das muss aber nicht sein: Müllvermeidung ist angesagt. Warum also nicht im Badezimmer damit anfangen?

Die gute alte Seife

Plastikfrei, ergiebig und hautverträglich: Das alles kann man über das alt bewährte Stück sagen. Egal ob man Hände, Gesicht oder den ganzen Körper damit reinigt, man spart Geld, unnötigen Müll und überflüssige Inhaltsstoffe. Gute Sache!

No poo?

Was das heißen soll? Immer mehr Menschen verzichten bei der Haarwäsche auf jegliche Hilfsmittelchen. Ohne Shampoo, ohne Pflege, aber mit viel Wasser wird das Haar gereinigt. Wer es ohne Tenside und Co. versuchen möchte, braucht nicht viel: Nur Wasser und ein Handtuch.

Wattepads adé

Einweg-Wattepads kommen nicht nur in Plastikverpackung daher, sie sorgen auch schnell für einen vollen Mülleimer im Badezimmer. Die Alternative: Waschbare Reinigungspads aus Bio-Baumwolle. Sie leisten wunderbaren Dienst und schonen unsere Umwelt.

Zähneputzen nicht vergessen

Mit Zahnbürsten aus biologisch abbaubarem Material wie z.B. Bambus putzt es sich umweltfreundlicher. Meistens verzichten die – von Natur aus antibakteriellen – Zahnbürsten auch auf belastendes Verpackungsmaterial. Müllvermeidung gelingt aber auch, wenn man auf Zahnbürsten mit Wechselkopf umsteigt.

Kastanien für die Wäsche

Kastanien enthalten sehr ergiebige, seifenartige Substanzen, die herkömmliches Waschpulver ideal ersetzen. Man kann sie im Herbst sammeln und sich einen natürlichen Jahresvorrat selbst herstellen: Zwei Kilogramm getrocknetes Rosskastanien-Pulver reicht für rund 100 Waschmaschinenladungen. |

Ausgabe 2 - März 2020

Ausgabe 02 März 2020

Sonderausgabe notare in Kärnten

Hier werden Cookies verwendet! Die advantage-Webseite verwendet Cookies um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf die advantage-Webseite zu analysieren. Diese Informationen werden unter Umständen auch von unseren Werbepartner genutzt. Lesen Sie mehr dazu in der Datenschutzerklärung.