Exklusive Vorpremiere der Oper KOMA

326
Gelungene Vorpremiere der Oper KOMA im Stadttheater Klagenfurt. V.l.n.r.: Bas Wiegers (Musikalische Leitung), Florian Scholz (Intendant), Dieter Kraßnitzer (Vorstandsmitglied BKS Bank), Herta Stockbauer (Vorstandsvorsitzende BKS Bank), Alexander Novak (Vorstandsmitglied BKS Bank), Georg Friedrich Haas (Komponist), Händl Klaus (Librettist).

Gestern Abend lud die BKS Bank zahlreiche Kunden zur Vorpremiere einer ganz außergewöhnlichen Produktion in das Stadttheater Klagenfurt: Der Oper von Georg Friedrich Haas mit einem Text von Händl Klaus.

„Die Oper KOMA greift ein für uns nicht alltägliches, ja sogar beängstigendes Thema auf und spielt gleichzeitig gekonnt mit unserer zutiefst menschlichen Neugierde auf das Unergründliche. Wir freuen uns sehr, eine solch außergewöhnliche Produktion zu unterstützen“, so Herta Stockbauer, Vorstandsvorsitzende der BKS Bank. Rund 300 Kunden folgten der Einladung zur Uraufführung der Oper in seiner Klagenfurter Fassung in Koproduktion mit der Opéra de Dijon.

Ein Drittel der Aufführung spielt in kompletter Dunkelheit. Eine Herausforderung für Musiker und Schauspieler und ein unvergessliches Erlebnis für alle Zuseher. Nach dem Theaterprojekt „Lavant!“ im Jahr 2015 ist die Oper KOMA eine weitere anspruchsvolle Produktion, die von der BKS Bank gesponsert wurde.

Mehr über die Oper KOMA und die weiteren Spieltage erfahren Sie unter http://www.stadttheater-klagenfurt.at/de/produktionen/koma/

Foto: © Caroline Knauder

Werbung