Häuslbauermesse: Grundbuch statt Sparbuch

220

Bauen ist richtig IN und allein finanztechnisch interessanter denn je. Durch die anhaltende Niedrigzinspolitik macht eine Investition in das persönliche Eigentum in Form eines Hauses oder einer Wohnung richtig Sinn. Wer dann schlussendlich das Grundbuch einem Sparbuch vorzieht, bekommt auf der HÄUSLBAUERMESSE KLAGENFURT vom 22. bis 24. Februar 2019 die richtigen Tipps und Anbieter.

Messe-Geschäftsführer Mag. Dr. Bernhard Erler, Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und DI Arthur Schifferl (Geschäftsführer UNSER LAGERHAUS). Photocredit: Privat/Gerald Tischler

Über 400 Aussteller zeigen alles vom Keller bis zum Dach, von der Innenausstattung biszur Außengestaltung, von der Heizung bis zur neuesten Technologie. Ein besonderer Schwerpunkt widmet sich diesmal dem Thema „Planen & Finanzieren“. In diesem Zusammenhang konnte Thomas Drexel, einer der renommierteste Architektur-Buchautor im deutschsprachigen Raum für mehrere spannende Vorträge für Klagenfurt engagiert werden.

Der Traum sein eigenes Haus zu bauen steht auf der Wunschliste vieler  Familien klar auf Platz 1. Die Zeit vor und während dem Hausbau gehört wohl zu den spannendsten und kreativsten Phasen im Leben dieser Menschen. Einerseits, weil es sich im Regelfall um die höchste Lebensinvestition handelt und andererseits, weil die lang gehegten Träume endlich wahr werden.

Damit die Umsetzung eines solchen Projektes auch wirklich reibungslos funktioniert, sollte ein Besuch auf der kommenden HÄUSLBAUERMESSE vom 22. bis 24. Februar 2019 am Messegelände Klagenfurt unbedingt eingeplant werden. Die bedeutende Baufachmesse, die heuer bereits zum 32. Mal stattfindet, bietet gemeinsam mit ihren 400 Ausstellern aus zehn Nationen alles unter einem Dach an, was der künftige Bauherr oder die künftige Bauherrin benötigt.

Guter Zeitpunkt, um in Immobilien zu investieren

Es gibt viele gute Gründe, derzeit in seine ganz persönliche Immobilie zu investieren. Immobilien haben nämlich zum einen den Vorteil, dass sich ihr Wert über die Jahre kaum verändert, oft sogar – abhängig von der Lage – noch steigt, zum anderen ist aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik derzeit ein Kredit so günstig wie noch nie. Aber auch durch Sanierung und Modernisierung des Eigenheimes kann der Wert der Immobilie maßgeblich gesteigert werden. Experten meinen sogar, dass gerade in Kärnten noch viel Luft nach oben sei, was die Preisentwicklung bei Immobilien betrifft.

In sieben Schritten zum persönlichen Traumhaus

PLANEN & FINANZIEREN (Themenschwerpunkt 2019):  Wer plant, ein eigenes Haus zu bauen, hat ein ganzes Stück Arbeit vor sich. Zwischen Baukosten für das Einfamilienhaus, dem Einreichplan, der Baufirma und dem Ablauf beim Hausbau ist einiges zu berücksichtigen. Auf der HÄUSLBAUERMESSE findet man alle bedeutenden Hausplaner: Ob Griffner, Rubner, Wolf, oder auch die Kammer der Ziviltechniker. Und wer seine Finanzen im Vorfeld bestmöglich abklären möchte, wendet sich an die kompetenten Partner wie Raiffeisen, Anadi Bank, BKS, Wüstenrot usw.

KELLER & ROHBAU: Wenn das passende Grundstück gefunden ist, die Finanzierung geklärt ist, geht es an den Rohbau. Und bei der Frage nach den geeigneten Ziegeln oder nach dem perfekten Keller helfen natürlich die Aussteller der HÄUSLBAUERMESSE. Und schlussendlich folgt noch die 5. Fassade des Hauses, das Dach. Und hier zeigt gerade die HÄUSLBAUERMESSE in diesem Jahr eine breite Angebotspalette.

FENSTER & TÜREN: Sie sind das I-Tüpferl eines jeden Eigenheimes. Die Rede ist von den Fenstern, Türen, Sichtschutz und Rollläden. Auf der HÄUSLBAUERMESSE kann man aus über 1.000 Fenstern und 500 Türen wählen, und dann nach eigenen Vorstellungen kombinieren.

BÖDEN, BAD & FLIESEN: Jetzt geht es schon ans Eingemachte: Ist der Estrich trocken, darf man sich über die Böden und Fliesen freuen. Die HÄUSLBAUERMESSE vereint die besten Anbieter, und schon bald wird man merken: es gibt fast nichts, was es nicht gibt. Nicht unerwähnt bleiben darf in diesem Zusammenhang das „Bäderland Kärnten“, wo es nicht nur die Fliesen, sondern gleich die eigene private Wellness-Oase dazugibt.

HEIZEN, ENERGIESPAREN UND HAUSTECHNOLOGIEN: Ein Dauerbrenner beim Hausbauen ist und bleibt das Thema „Die richtige Heizung“ und „das größtmögliche Energiesparpotential herausholen“. Und um das richtige Heizsystem für sein Projekt zu finden, ist ein Besuch der HÄUSLBAUERMESSE unumgänglich. Vor allem die erneuerbaren Energieträger wie Solar, Wärmepumpe und Biomasse sind derzeit so gefragt wie noch nie. Aber auch „Smart-Home“, das Haus das mitdenkt, ist längst schon ein Fixpunkt beim Hausbau. Ausgewählte Partner informieren über die neuesten technischen Ausstattungen für das Eigenheim. Ein intelligentes Heim steigert Ihre Wohn- und Lebensqualität. Smart-Home vernetzt Heizung, Beleuchtung, elektrische Geräte und vieles mehr miteinander und Sie übernehmen die Steuerung. Einen umfassenden Überblick verschafft man sich am besten auf der HÄUSLBAUERMESSE und bekommt darüber hinaus noch alle Infos rund um Sicherheit, Videoüberwachung und vieles mehr.

PFLASTERUNGEN, GARTEN & ZÄUNE: Glaubt man, das Haus wäre schon fertig, geht es noch an die Außenanlage, und die ist nicht zu unterschätzen. Das geht los bei der entsprechenden Pflasterung, bei Einfahrten oder rund ums Haus, geht über zur richtigen Gartenplanung und letztendlich bis zu Zäunen und Toren.

POOL, SAUNA & INFRAROTKABINEN (Themenschwerpunkt 2019):  Man muss nicht im Lotto gewinnen, um im eigenen Pool zu plantschen. Auf der HÄUSLBAUERMESSE wird demonstriert, wie man auch mit überschaubarem finanziellem Einsatz seinen Wunsch nach einer Wellnessoase in den eigenen vier Wänden erfüllen kann. Am Besten, man lässt sich vor Ort bestmöglich über, Pools, Infrarotkabinen, Saunen oder Whirlpools beraten.

Spannendes Rahmenprogramm mit tollen Bauexperten

RAIFFEISEN-BAULOUNGE: Planen, Finanzieren, Bauen und Sicherheit sind die Schwerpunkte in der „Raiffeisen Baulounge“, wo zu jeder vollen Stunde Gastgeber Josef Rukavina jeweils zwei Bauexperten auf die Bühne holt. Die Themen reichen von „Kleinarchitektur im Garten mit Stil – Gartenhäuser, Lauben, Carports“ über „Photovoltaik und Stromspeicherung in der Praxis“ bis hin zu „Förderungen im Bau- und Energiebereich“.

RENOMMIERTER ARCHITEKTUR-AUTOR KOMMT: Thomas Drexel ist einer der renommiertesten und meistgelesenen Architekturbuchautoren des deutschsprachigen Raums. Seit nunmehr zwanzig Jahren beschäftigt er sich textlich und fotografisch mit Architektur, Bauen und Sanieren. Von ihm sind bei der Deutschen Verlags-Anstalt (DVA) zahlreiche Werke erschienen, aktuell die Titel „BEST OF LOW BUDGET HÄUSER – 50 Projekte“ und „TOP 50 UMBAUTEN – Sanieren Modernisieren Erweitern“ (beide München 2018). Den KÄRNTNER MESSEN ist es als erste österreichische Messe gelungen, den bekannten Buchautor mit Vorträgen und einer Bauberatung zu engagieren. Höhepunkt ist zweifelsohne sein Impulsvortrag am Samstag, dem 23. Februar 2019, um 13.00 Uhr zum Thema „Low Budget – Einfamilienhäuser unter € 250.000“.

ARCHITEKTUR-SPEEDDATING: Auch heuer wird das Architektur-Speed-Dating der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Kärnten und Steiermark sowie des „Architektur Hauses Kärntens“ auf der HÄUSLBAUERMESSE fortgesetzt. Am Sonntag, dem
24. Februar 2019, stehen um 11.00 Uhr insgesamt acht ArchitektInnen zu paarweisen, zehnminütigen Gesprächen zur Verfügung, dann wechselt man zum nächsten. Der geplante Bau oder die Umgestaltung des Eigenheims können kurz besprochen werden. Mit dem Speed-Dating werden Berührungsängste abgebaut und die Kontaktaufnahme zwischen PlanerInnen und AuftraggeberInnen erleichtert. Eine rechtzeitige Voranmeldung ist unter wallner@kaerntnermessen.at erforderlich.

LEBENDE BAUSTELLE: Maurer-, Dachdecker-, Zimmerer-, Tischler und Spengler-Lehrlinge aus ganz Kärnten machen aus dem Messefoyer eine lebende Baustelle. Bis zu zehn Nachwuchs-Fachkräfte sind gleichzeitig am Werk, um das ambitionierte Ziel zu erreichen: innerhalb von zwei Tagen ein komplettes Haus inklusive Dach, Fenster und Türen zu errichten. Am Ende des Eröffnungstages wird bereits der Dachstuhl stehen und es wird fleißig an Rundbögen gemauert. Am zweiten Tag geht es bereits an den Feinschliff: Das Dach wird gedeckt, Fenster und Türen eingebaut, Spenglerarbeiten durchgeführt und schließlich am Abend – wie es Tradition ist – bei der „Dachgleiche“ ein geschmückter Baum am Dachgiebel angebracht. Mit dieser Aktion wollen die Kärntner Meisterbetriebe die hervorragende Arbeit ihrer jungen Fachkräfte in den Mittelpunkt stellen – und damit nicht nur Kunden, sondern auch junge Menschen, die ihre Berufswahl noch vor sich haben, für das Handwerk begeistern.

Messefakten für die HÄUSLBAUERMESSE KLAGENFURT 201

Die HÄUSLBAUERMESSE KLAGENFURT findet von Freitag, den 22. Februar, bis Sonntag, 24. Februar 2019, am Messegelände Klagenfurt statt und hält täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Alle weiteren Details gibt es auf www.kaerntnermessen.at oder auf facebook.com/kaerntnermessen

Fotos: © Kärntner Messen

 

Werbung