Gesundheit

Humanomed tätigt Millioneninvestment

332
v.l.n.r. DI Werner Hörner, Mag. Bernd Hinteregger, Mag. Ulrike Koscher-Preiss, Dkfm. Helmut Eder, Mag. Johannes Eder.

Die Humanomed Gruppe investiert 18 Millionen in Althofen und Bad Bleiberg und startet so mit einem Millioneninvestment in das neue Jahr.

Per 1. Jänner 2018 erwirbt die Humanomed das traditionsreiche 4-Sterne Hotel Bleibergerhof in Bad Bleiberg und übernimmt mit September 2018 den Betrieb. Die Humanomed Gruppe wird das Hotel in Verbindung mit dem Heilklimastollen zu einer modernen Gesundheitseinrichtung für Patienten mit Lungenerkrankungen, Allergien und Burn Out-Diagnosen sowie Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates ausbauen. „Mit dem Erwerb des Bleibergerhofs erweitern wir für unsere Patienten und Gäste unser Bettenkontingent in Kärnten. Ganz besonders erwähnenswert ist der Heilklimastollen Friedrich, der ein besonderes natürliches Heilvorkommen bietet“, erklärt Humanomed Geschäftsführer Johannes Eder.

Einzigartiger Heilstollen in Kärnten

Die Gäste aus Österreich und aus dem Ausland schätzen ganz besonders das Heilwasservorkommen, die reine Luft und die Erholungslage im Bleiberger Hochtal. Ergänzend zum Hotel erwirbt die Humanomed auch den Heilklimastollen Friedrich, und damit ein staatlich anerkanntes Heilvorkommen zur Linderung von chronisch wiederkehrenden Erkrankungen der Atemwege, Asthma, Bronchitis sowie Stress und stressbedingten Erkrankungen. Eine Luftfeuchtigkeit von 99 Prozent als auch eine konstante Temperatur von acht Grad Celsius sorgen für ein reines und feuchtes Mikroklima, das zur Erleichterung der Atmung führt und das Immunsystem stärkt. Der Heilklimastollen Friedrich wird weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben und das Angebot des Bleibergerhofes ergänzen.

Kur- und Rehabzentrum Althofen

Auch im Humanomed Zentrum Althofen wird investiert: Mit dem Bau von 90 Einbettzimmern kommt das Kur- und Rehabzentrum Althofen dem Patientenwunsch nach Einbettzimmern nach und wertet auch mit dem Bau weiterer Therapieflächen den Standort Althofen langfristig auf. Der Spatenstich erfolgt im Februar 2018 unter der Schirmherrschaft von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser. Die Bauzeit ist mit rund eineinhalb Jahren kalkuliert; das Bauvorhaben wird zum Großteil von heimischen Baufirmen ausgeführt.  „Mit dem Zubau tragen wir dem Wunsch vieler Patienten nach zusätzlichen Einbettzimmern Rechnung und schaffen mehr Raum für Therapien“, so Werner Hörner, Geschäftsführer der Humanomed.

 

Foto: (c) Humanomed Consult

Werbung

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here