Vom Garten Eden bis zum Urban Gardening:

Jahrbuch 2019 der Diözese Gurk zum aktuellen Thema „Faszination Garten“ erschienen

219
Präsentieren das neue Jahrbuch: Diözesanadministrator Guggenberger mit RLB-Direktor Messner und Pressesprecher Kapeller (v. l.)

 „Faszination Garten“ lautet der Titel des neuen Jahrbuches 2019 der Diözese Gurk/Zbornik krške škofije, das Diözesanadministrator Dompropst Msgr. Dr. Engelbert Guggenberger heute gemeinsam mit RLB-Direktor Mag. Georg Messner als Sponsorenvertreter und dem redaktionellen Gesamtverantwortlichen für das Jahrbuch, Mag. Matthias Kapeller, im Rahmen eines Fototermins bei Garten Hübner in Klagenfurt vorgestellt hat. 

Insgesamt 17 Autorinnen und Autoren, darunter Wissenschafter verschiedener Disziplinen sowie Berufs- und Hobbygärtner, beschreiben im neuen Jahrbuch Kulturgeschichte, Entwicklung und Bedeutung des Gartens bis hin zum Urban Gardening. In ganz besonderer Weise  stellen die Autorinnen und Autoren den Garten als „Urbild des Glaubens“ in den Mittelpunkt und beschreiben, wie die Gartenarbeit sie in Kontakt bringt mit der Schöpfung und mit Gott. Der Garten Eden und weitere Gärten der Bibel werden ebenso vorgestellt wie Klostergärten, kirchliche Gartenprojekte in Kärnten oder Gärten in der Bildsprache der Sakralkunst.  „Gärten haben eine große und vielfältige Bedeutung für unser Leben, die letztlich darin gipfelt, dass sie die Erinnerung an das Paradies in uns wach halten“, schreibt Diözesanadministrator Guggenberger im neuen Jahrbuch.

Kräutertipps, Kalender und Karikaturen. In einer neuen Serie im detaillierten Kalendarium für das Jahr 2019 begleitet der bekannte Kräuterpfarrer Chorherr Benedikt Felsinger aus dem Stift Geras die Leserinnen und Leser mit zwölf Kräutertipps durch das Jahr. Die Karikaturen im Jahrbuch 2019 stammen auch heuer wieder vom renommierten Karikaturisten der Salzburger Nachrichten, Mag. Thomas Wizany. Neben dem Schwerpunktthema informiert das neue Jahrbuch auch wieder über aktuelle Ereignisse, Jubiläen und wichtige Themen in der Diözese Gurk, wie zum Beispiel den Relaunch der Diözesanwebsite, die Herausforderungen des Mesner-Dienstes, das 150-jährige Wirken der slowenischen Schulschwestern im Dienst für die Jugend, für Kranke und für Arme oder 170 Jahre Wallfahrtsort Dolina.

Die mittlerweile 42. Ausgabe des Jahrbuches, das wie immer auch zweisprachige Beiträge aufweist, enthält auch wieder einen ausführlichen Chronikteil sowie den 95 Seiten starken Schematismus  mit aktuellen Namen, Zahlen und Daten der 336 Pfarren und weiterer kirchlicher Einrichtungen der Diözese Gurk.

324 Seiten zum Preis von 12 Euro.
Das 324 Seiten starke Jahrbuch 2019 der Diözese Gurk ist um € 12.- im Buchhandel, in den Kärntner Pfarren, im Behelfsdienst des Bischöflichen Seelsorgeamtes (behelfsdienst@kath-kirche-kaernten.at; Tel. 0463/5877-2135; zzgl. Versandkosten) und auf www.kath-kirche-kaernten.at/jahrbuch erhältlich.

Fotos: © Pressestelle/Neumüller

Werbung