Digitalisierung

Österreichs IT-Branche wird zukunftsfit

0
905
UBIT fixiert Schwerpunkte in der Weiterentwicklung des IT-Sektors.

Das Rückgrat der IT-Branche liegt nicht in riesigen Konzernen, sondern an den Universitäten und Fachhochschulen. Der Fachverband für Unternehmensberatung, Buchhaltung
und Informationstechnologie setzt nun auf Weiterentwicklung und definiert neue Schwerpunktfelder.

Mithalten in einer digitalisierenden Welt? Für Osterreichs Informatikstudienrichtungen kein Problem, denn sie sichern unserem Standort sogar eine wirtschaftliche Vorreiterrolle.

Weiter geht´s

Für den Fachverband UBIT steht trotz positiver Bilanz die Weiterentwicklung im Fokus – er definiert vier Schwerpunkte: Das Studienfeld Informatik, die Österreichische Wirtschaft, die Studierenden selbst und die Politik.

Maßnahmenkatalog

Um die hochgesetzten Ziele der Verbesserung erreichen zu können, wird 2017 ein Bündel an Maßnahmen zur Stärkung der Digitalisierung in Österreich umgesetzt. Besonderes Augenmerkt wird auf die Qualifizierung der Mitgliedsunternehmen gelegt – so können Businesschancen von Unternehmensberatern, IT Dienstleistern und Buchhaltern realisiert werden. Nicht minder wichtig ist die Investition in IT-Kenner, die mit Visionen, Innovationen und Umsetzungsstärke neue Lösungen erarbeiten.

Nicht zuletzt geht es auch um die Bekanntmachung in der Öffentlichkeit, damit die Chancen aus der Digitalisierung genutzt werden.

Fotorechte: UBIT

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here