Im Klagenfurter Burghof wird Theater gespielt

289
Gaby Schaunig Beate Prettner Peter Kaiser Sara Schaar und Daniel Fellner / © G. Eggenberger

Kulturreferent LH Kaiser bei Premiere von König Ödipus des Theater Wolkenflug – Theatermacher agieren ohne fixe Spielstätte, bespielen Museen, öffentliche Räume oder historische Orte.

Im Klagenfurter Burghof wird 2018 auch Theater gespielt. Das Theater Wolkenflug lud gestern, Mittwoch, zur Premiere der Tragödie „König Ödipus“ von Sophokles ein. Nach den beiden erfolgreichen Produktionen „Die Perser“ im Amphitheater Virunum (2016) und „Antigone“ im Archäologischen Park Magdalensberg (2017), wird König Ödipus, das große Drama über Schuld, Verblendung und der Unausweichlichkeit des Schicksals, nun im Herzen der Klagenfurter Altstadt aufgeführt. Der Premiere wohnte auch Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser bei.

LH Peter Kaiser / © G. Gleiss

Der Landeshauptmann zeigte sich beeindruckt von der Inszenierung, der dramaturgischen Aufarbeitung und den schauspielerischen Leistungen und gratulierte Regisseurin Ute Liepold und ihren Mann Bernd Liepold-Mosser. „Ein Markenzeichen von Wolkenflug sind die hochwertigen und innovativen Theaterproduktionen mit künstlerischem Anspruch, die stets an unterschiedlichen Spielstätten aufgeführt werden. Nicht umsonst wurden sie bereits mit Preisen ausgezeichnet bzw. für diese nominiert“, betonte Kaiser und fügte hinzu: „Josef Winkler, Gert Jonke, Lilian Fasching, Peter Handke und Nick Hornby sind nur einige Autoren, die das Theater Wolkenflug auf die Bühne brachte. Und zwar an Orten, an denen eigentlich nicht Theater gespielt wird. „Die letzten Produktionen wurden im öffentlichen Raum, wie in Museen bzw. an historischen Orten, wie dem Wappensaal, dem Amphitheater Virunum oder den römischen Ausgrabungen am Magdalensberg aufgeführt.

I N F O: 2018 plant das Theater Wolkenflug noch folgende Projekte: Das Theaterstück „Romy – Der Rest ist Sehnsucht“. Die theatrale Installation „Das andere Land“ von Ute Liepold im Rahmen der MMKK-Ausstellung „Das andere Land“ im Museum Moderner Kunst Kärnten (Spieltermine: September 2018). Das Theaterprojekt „100 Jahre Frauenwahlrecht“, in Kooperation mit dem Frauenreferat des Landes Kärnten, soll im November im Sitzungssaal des Kärntner Landtages mit Textcollagen zur Aufführung gebracht werden.

Werbung