Kulinarik

Kochkurse am Längsee

0
1776
Fotorechte: Florentina Klampferer

Von Bombay-Curry bis Kärntner Fisch –Profiköchin Tici Kaspar macht Lust aufs Kochen. Welche Zutaten sie im Leben glücklich machen und wie sie nach ihrer Babypause Küche samt Kochfans zurückerobert, verrät sie im ganz persönlichen Interview.

Womit wollen Sie nach Ihrer Babypause bei Hobbyköchen punkten?
Ich freue mich, nach der schönen Babypause wieder meiner beruflichen Leidenschaft nachgehen zu können. Es macht mich glücklich, wenn ich kreativ sein und arbeiten darf. Nach meiner Zeit in St. Georgen am Längsee biete ich nun spezielle Kochkurse an, die immer unter einem anderen Thema stehen. Das reicht von der Alpen-Adria-Küche, über die römische Küche zum Verlieben bis hin zum Einmaleins der Küche für Anfänger hinterm Herd.

Wo trifft man Sie noch?
Unter dem Namen „Tici on Tour“ koche ich einmal im Monat als Gastköchin auf. So durfte ich etwa das Frühlingserwachen im Kollerwirt gestalten. Hier steht der saisonale Gedanke im Vordergrund – immer unter einem anderen Motto. Ich bin auch als Privatköchin oder für Privatkochkurse buchbar.

Was bedeutet für Sie Genuss?
Essen war für mich schon immer reiner Genuss. Nun ist es die Ruhe beim Essen. Seit mein Sohn Pauli auf der Welt ist (lacht). Große Essen in der Familie genieße ich sehr. Da geht es ums Zusammensein und, dass das Handy auch mal auf lautlos geschaltet wird.

Was bringt die Zukunft?
Ich schließe nicht aus, wieder ein eigenes Restaurant zu betreiben. Derzeit bin ich mit meiner Rolle als Tici Kaspar sehr glücklich.

blog-neu-960x640

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here