Immobilien

LINDA öffnet neue Wege am Immobilienmarkt

0
1154
Neue Möglichkeiten in der Immobilienbranche mit Linda

Unter der Marke Immopunkt waren Mag. Silvia Kargl und Sandra Hollauf jahrelang erfolgreich. Nun der Schritt in eine spannende, digitale Zukunft: Die beiden Unternehmerinnen werden als gewohnt kompetentes Team zum exklusiven Repräsentanten von LINDA im Raum Kärnten.

Österreich hält als einziges Land in Europa am Doppelmaklersystem fest. Die rechtlichen Rahmenbedingungen erlauben Maklern bei erfolgreicher Vermittlung eine Provision von bis zu 3% vom Verkaufswert (plus Mehrwertsteuer) in Rechnung zu stellen, und das jeweils von Käufer und Verkäufer. LINDA geht im Immobilienmarkt Österreichs einen völlig neuen Weg: Die klassische Provision fällt weg, stattdessen gibt es ein modulares System. „Wir finden das klassische System unfair“, sind sich Jobert Tiggeler und Joe Nopp einig, die LINDA ins Leben gerufen haben. Der Niederländer Tiggeler hat in Zell am See als Makler gearbeitet. Dass die Provision vom Verkaufswert abhängig ist, war ihm ein Dorn im Auge: „Die Leistung des Maklers ist im Grunde dieselbe, egal wie viel das Objekt wert ist.“

Die Neuheit im Doppelpack

Der 3D-Rundgang, mit lediglich einer Besichtigung – nämlich bei der Aufzeichnung – ist nur einer von vielen Vorteilen bei Linda. Online auf dem LINDA-Portal kann demnach die begehrte Immobilie tageszeitunabhängig besichtigt werden. Das spart Zeit und Geld. „Wir wollen Lebens-Raum vermitteln und unseren Kunden nicht ihre wertvolle Zeit rauben“, so Sandra Hollauf und Mag. Silvia Kargl, die mit hoher Achtsamkeit Menschen und Immobilien zusammenführen, die zusammenpassen.

Module für mehr Transparenz

Der Verkäufer zahlt bei LINDA für die Vermittlung einen Fixpreis von 1.850 Euro, der allerdings nur bei erfolgreichem Verkauf zu bezahlen ist. Zusätzlich werden pro Monat 55 Euro Vermarktungsgebühr fällig. Alle Leistungen, die darüber hinausgehen, kann der Verkäufer optional zukaufen. Dazu zählen etwa das umfassende Exposé mit 360°-Fotos der einzelnen Räume oder ein virtueller Rundgang durch die Immobilie. Für den Käufer fallen keine Kosten an.

Bei LINDA steht die Effizienz im Vordergrund. Leerläufe und der sogenannte Immobilientourismus werden reduziert. Um das zu erreichen, ist völlige Transparenz und Ehrlichkeit auf Verkäuferseite nötig. „Bei uns wird nichts schöngeredet“, betont Silvia Kargl.

 

Fotorechte: Linda

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here