Schule ist überall

OGE Förderpreis für Maturanten der HTL Mössingerstraße

0
1866
Fotorechte: Privat/KK

Maturanten der Abteilung Elektrotechnik der HTL Mössingerstraße haben einen großen Erfolg erzielt.

Im Rahmen der Fachtagung der Österreichischen Gesellschaft der Energietechnik, einer Teilorganisation des OVE (Österreichischer Verband der Elektrotechnik) wurden vier Absolventen am 24. November 2016 mit dem Förderpreis des OGE in der Kategorie HTL-Diplomarbeiten ausgezeichnet. Sie haben in Kooperation mit der Kelag das Projekt „BORS – Blackout Recovery System“ vorbildlich umgesetzt. Dabei ging es darum, nach einem großflächigen Stromausfall ein Kraftwerk so umzubauen, dass es in der Lage ist, eigenständig hochzufahren und die Energie zur Verfügung zu stellen, dass andere Kraftwerke ebenfalls starten können. Die hochkarätige Fachjury, geleitet von Univ. Prof. Dr. Wolfang GAWLIK von der TU Wien, zeigte sich beeindruckt von der hohen Qualität dieser Arbeit.

Besonders erwähnenswert ist auch, dass die vier Schüler Johannes EIGNER, Markus KLATZER, Maximilian OBWEGER und Anton PUCHER, betreut von Dipl.-Ing. Andreas VIDONI seitens der HTL Mössingerstraße und Dr. Christian RUPP sowie Ing. Robert OBWEGER seitens der Kelag diese Arbeit nicht nur theoretisch angelegt, sondern in einem Kraftwerk der Kelag auch praktisch umgesetzt haben.

„Wir sind stolz, immer wieder in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft Projekte verwirklichen zu können, die zeigen, dass eine gute Ausbildung neben fachlichen Inhalten auch Begeisterung der Schülerinnen und Schüler für das Fachgebiet wecken kann. Der Dank gehört neben den Schülerinnen und Schülern auch dem Lehrerteam“, sagt Dipl.-Ing. Walter AUERNIG, Abteilungsvorstand für Elektrotechnik an der HTL Mössingerstraße.

AP Rudolf Altersberger weist auf die beeindruckenden Erfolge der HTL in den letzten Jahren hin, die die hohe Bildungsqualität untermauern: „So wurden vor einer Woche bei den Austrian Skills in der Kategorie ‚mobile robotics‘ zwei Teams ausgezeichnet, eines wurde Staatsmeister und eines errang die Bronzemedaille. Besonders anzumerken ist auch, dass im Mai dieses Jahres ein Team dieser Abteilung auch bei der ISWEEP, der weltweit ausgeschriebenen Projektolympiade in den USA, die Silbermedaille errang.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here