Musikalisch

Transromanica-Klangreise durch Kärnten

0
1622
Fotorechte: Transromanica/Agentur Weitblick

Das Netzwerk TRANSROMANICA Kärnten lädt zu drei mittelalterlichen Konzerten. In Millstatt, Maria Wörth und Friesach erlebt das Publikum eine Vielzahl verschiedener Flöten, Saiten- und Rhythmusinstrumente kombiniert mit außergewöhnlichen Stimmen.

Ab Mitte des 12. Jahrhunderts verzauberten Minnesänger begleitet von Rhythmus-, Streich- und Blasinstrumenten das höfische Volk – typisch Mittelalter? Die Profis von Transromanica wissen es besser: „Diese Dichtform nahm ihren Anfang bereits in der Epoche der Romantik.“.

Die Musiker der Band „Harmonia Variabilis“ schaffen, organisiert durch Transromanica Kärnten, in Millstadt, Maria Wörth und Friesach besondere Konzerterlebnisse, die Einblick in die romanische Kultur und das mittelalterliche Leben geben.

Mit dem Anspruch, immer den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Interpretation wiederzugeben, orientiert sich der Gründer Thomas M. Schallaböck, Germanist und Kulturmanager, an Texten und Noten aus Originalquellen. So wird dem Besucher ein unterhaltsamer und gleichzeitig authentischer Eindruck von der Musik des Mittelalters vermittelt.

Über TRANSROMANICA
„TRANSROMANICA“ ist ein Netzwerk, das sich um die europaweite Erhaltung und touristische Vermarktung von Architektur- und Kulturgut aus der Kunstepoche der Romanik (10.-12. Jahrhundert) bemüht.

Termine:
Dienstag, 23. August, 20.30 Uhr, Wallfahrtskirche Maria Wörth
Programm: „Minnesang vom Alpenrand zum Donaustrand“

Mittwoch, 24. August, 20.00 Uhr, Kirche am Petersberg, Friesach
Programm: „Eine musikalische Pilgerreise im Europa des Hochmittelalters“

Donnerstag, 25. August, 20.15 Uhr, Stiftskirche Millstatt
Programm: „Minnesang vom Alpenrand zum Donaustrand

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here