Volksbank Kärnten lud zum Vorstandsempfang

395
Die Vorstände der Volksbank Kärnten VDir. Johannes Jelenik und VDir. Mag. Alfred Holzer mit dem Unternehmerehepaar Mag. Helwig und KR Robert Kanduth

Weltspartag 2019 – Der Spargedanke und der Weltspartag haben in Österreich nach wie vor einen hohen Stellenwert. So lud die Volksbank Kärnten heuer Kunden sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft zum traditionellen Vorstandsempfang am 31.10.2019 in die Zentrale in die Pernhartgasse ein.

„Kinder und Jugendliche belohnen wir für ihren Sparfleiß mit Geschenken und guten Zinsen. Mit der Mike-Sparcard erhalten alle unter14-Jährigen einen Zinssatz von 3 % für ihr Guthaben bis 2.000 Euro.

Bei unseren Privat- und Unternehmerkunden nehmen wir den Weltspartag gerne zum Anlass um uns für ihre Treue und Kundenpartnerschaft zu bedanken und laden jedes Jahr in allen Geschäftsstellen zu einer regionalen Bewirtung ein. Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden steht besonders auch an diesem Tag klar im Fokus“, erzählt Dir. Johannes Jelenik, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Kärnten.

Beim Vorstandsempfang in Klagenfurt freuten sich Jelenik und sein Vorstandskollege Mag. Alfred Holzer über viele interessante Gespräche bei Brötchen und Getränken unter anderem mit den Aufsichtsräten Dr. Wilfried Aichinger, KR Anton Wrann, den Vertretern der Klagenfurter Stadtpolitik wie Vizebürgermeister Wolfgang Germ, den Stadträten Christian Scheider und Frank Frey sowie dem benachbarten Unternehmerehepaar Mag. Helwig und KR Robert Kanduth, Bautycoon Dr. Walter Mosser, Notar Mag. Dieter Wallner, den Hoteliers Johannes Striedinger und Miki Aleksic, Univ.-Prof. Dr. DI Alfons Haber, MBA, Regionalwärme-Chef Hannes Hafner, ORF-Kärnten-Dabei-Lady Gundi Bergert-Petschnig und Unternehmer Siegbert Metelko.

Sparen und Veranlagen – digital und analog
Seit mehr als 165 Jahren vertrauen die Kärntnerinnen und Kärntner Ihrer Hausbank, der Volksbank Kärnten bei ihren Geldgeschäften. Gerade im Veranlagungsbereich hat sich in dieser Zeit einiges verändert. „Durch das langanhaltende Niedrigzinsniveau sind wir laufend gefordert attraktive Veranlagungsvarianten zum herkömmlichen Sparbuch in digitaler und analoger Form anzubieten,“ erklärt Jelenik. Aktuell stehen den Kunden der Volksbank Kärnten mehrere Veranlagungsmöglichkeiten zur Verfügung. Unter anderem kann man sein Erspartes einfach, bequem und ortsunabhängig im online-Sparen mit garantiertem Zinssatz veranlagen, einen Bausparvertrag mit 2 % Startzinssatz abschließen oder in Investmentfonds investieren. Für den passenden Fondssparplan stehen bereits ab einem monatlichen Ansparbetrag von 50 Euro die mehrfach ausgezeichneten Produkte des Volksbank-Kooperationspartners, der Union Investment, zur Auswahl.

Die Höhe der monatlichen Ansparleistung, die geplante Verfügbarkeit des Kapitals und die individuelle Risikobereitschaft sind Faktoren, die im Veranlagungsgespräch der Volksbank Kärnten berücksichtigt werden. „Unsere Kundenbetreuer nehmen sich stets ausreichend Zeit, um für jeden Kunden den optimalen Veranlagungsmix zu erstellen“, bringt Jelenik die hohe Wertigkeit der persönlichen Beratung in der Volksbank Kärnten auf den Punkt.

Foto © Helge Bauer